To-Do´s

Der Botanische Garten in Jena


Die grüne Lunge der Stadt.

Im Zentrum von Jena liegt der botanische Garten – die „grüne Lunge“ der Stadt. Mit seinen rund 12.000 Pflanzenarten lädt er ein die kleine Parkanlage mit faszinierenden Pflanzen und Bäumen zu erkunden. Auch fünf Gewächshäuser beherbergen u.a. Kakteen, Sukkulenten und Palmen.

Der Garten gehört heue zur Friedrich-Schiller-Universität und wurde einst als Heilkräutergarten der Medizinischen Fakultät gegründet. Seine Wurzeln reichen bis in das Jahr 1586 zurück – auch wenn sein Standort aus dem „Collegium Jenense“ zum Fürstengraben wechselte. Lange Zeit wurde dieser Park nur als fürstlicher Lustgarten genutzt, erst im Jahr 1794 ließ der Botaniker August Batsch auch mit Hilfe von Johann Wolfgang von Goethe einen Botanischen Garten nach einem natürlichen System anlegen.

Ein echter Geheimtipp für alle Pflanzenfreunde. Lassen Sie sich verzaubern von verschiedensten Anlagen wie z.B.: Wald-,  Steppen-, und Mooranlage, Schwertlilienanlage, Heide- und Teichanlage, Heil- und Nutzpflanzen, Rosen- und Rhododendron-Anlage sowie der Dahlen-Anlage u.v.m.

Allgemeine Informationen zu dem botanischen Garten, Eintrittspreise und Öffnungszeiten finden Sie auf der Website.

Kontaktdaten

Hainichstraße 5-11
99991 Unstrut-Hainich OT Weberstedt

(03 60 22) 18 81 0(03 60 22) 18 81 15info@waldresort-hainich.de