Der Zoopark in Erfurt

Der größte zoologische Garten in Thüringen.

Der größte zoologische Garten in Thüringen liegt in Erfurt. Mit seinen über 2200 Tieren aus ca. 350 verschiedenen Arten, biete der Thüringer Zoopark eine Menge Abwechslung. Gegründet im Jahr 1959, wurden vor allem in den letzten 20 Jahren viele neue Anlagen errichtet, die seither den dort untergebrachten Tieren eine artgerechte und naturnahe Haltung ermöglichen.

Der Zoopark liegt am Fuße des Roten Berges im Norden von Erfurt und bietet eine gute Aussicht auf die neueren Teile der über 1250 Jahre alten Stadt. Die Gesamtfläche beträgt 63 Hektar, ca. 48 Hektar werden zoologisch genutzt. Der nicht nutzbare Teil ist ein Landschaftsschutzgebiet.

Australienanlage, Afrikasavanne und Berberaffenberg, diese thematisch eingerichteten Anlagen bieten dem Besucher einen Einblick in die jeweiligen Lebensräume der Tiere. Für den Besucher begehbar und somit hautnah erlebbar sind der Lemurenwald, das Känguruland, der Berberberg, die Ibisvoliere, der Hirschwald und das Streichelgehege mit Zwergziegen. Auch nicht entgehen lassen sollte man sich die Elefanten, Breitmaulnashörner und Giraffen.

Zum Zoopark gehört seit 1953 auch ein außerhalb des Parks angesiedeltes Aquarium. Seit 2003 ist dieses mit in den Zoopark integriert. Inzwischen konnte es um ein 54.000 Liter Wasser fassendes Riffbecken erweitert werden.

Der Erfurter Zoopark beteiligt sich mit einigen Arten am europäischen Erhaltungszuchtprogramm. Dadurch hilft der Park Arten wie Goldstirnklammeraffe und den Südlichen Geparden vor dem Aussterben zu bewahren. Darüber hinaus können Schüler in der Zoo- und Naturschule ihre Kenntnisse in Sachen Biologie erweitern und vertiefen.

Zur Stärkung und Erfrischung stehen mehrere Imbisse sowie die Zoogaststätte „Weinberghaus“ zur Verfügung.

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder zum WaldResort?

Über unser Kontaktformular haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen zu übermitteln! Genauso freuen wir uns auch auf Ihre Urlaubsanfrage, Anfrage zur HainICH-Auszeit oder Ihre Seminaranfrage.

Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein
Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein Hörselberg-Hainich Pressemitteilung vom 09.11.2018 Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein - seit knapp einer Woche erkundet "Emil" sein neues Zuhause Über zwei Monate ist es her als Wildkater „Oskar“ überraschend verstarb. Der Obduktionsbericht ergab das, dass 8jährige Tier an… Read More
Viele Besucher im Nationalpark Hainich
Viele Besucher im Nationalpark Hainich 24.10.2018 Herbstliches Farbspektakel und schönes Wetter lassen Naturbegeisterte in den Hainich strömen Das wunderschöne Herbstwetter bescherte dem leuchtend bunten Nationalpark Hainich hohe Besucherzahlen. Allein an den vergangenen drei Wochenenden stiegen über 13.000 Menschen die Stufen zum Baumkronenpfad hinauf und bestaunten… Read More
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem!
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem! 15.08.2018 Heimischer Laubwald an jährliche Schwankungen der Regenmenge gut angepasst Das Motto der deutschen Nationalparks, „Natur Natur sein lassen“, gilt im Nationalpark Hainich auch in trockenen Sommern wie in diesem Jahr. So werden keine Ranger mit dem Wasserschlauch oder Gießkannen… Read More