Der Skulpturenwanderweg

Symbiose aus Kunst und Natur.

Zwischen Behringen und Hütscheroda befindet sich ein ganz besonderer Wanderweg – der besonders kunstinteressierte Wanderer anlockt. Der Skulpturenwanderweg mit seinen ca. 6 Kilometern Länge (als Rundwanderweg 12 km) zeigt 110 Werke aus 20 Jahren Bildhauersymposium. Die Symbiose von Kunst und Natur macht diesen Weg zu einem beeindruckenden Erlebnis. Unmittelbar hinter dem Schlosspark in Behringen beginnend, führt der Weg bis nach Hütscheroda. Wer mag kann die Wanderung gleich noch mit einem Besuch im Wildkatzendorf verbinden oder im Restaurant des Herrenhaueses einkehren. Als kürzere Alternative zu dem langen Weg kann auch der Skulpturenrundwanderweg bei Hütscheroda mit nur 4 km erwandert werden.

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder zum WaldResort?

Über unser Kontaktformular haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen zu übermitteln! Genauso freuen wir uns auch auf Ihre Urlaubsanfrage, Anfrage zur HainICH-Auszeit oder Ihre Seminaranfrage.

Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein
Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein Hörselberg-Hainich Pressemitteilung vom 09.11.2018 Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein - seit knapp einer Woche erkundet "Emil" sein neues Zuhause Über zwei Monate ist es her als Wildkater „Oskar“ überraschend verstarb. Der Obduktionsbericht ergab das, dass 8jährige Tier an… Read More
Viele Besucher im Nationalpark Hainich
Viele Besucher im Nationalpark Hainich 24.10.2018 Herbstliches Farbspektakel und schönes Wetter lassen Naturbegeisterte in den Hainich strömen Das wunderschöne Herbstwetter bescherte dem leuchtend bunten Nationalpark Hainich hohe Besucherzahlen. Allein an den vergangenen drei Wochenenden stiegen über 13.000 Menschen die Stufen zum Baumkronenpfad hinauf und bestaunten… Read More
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem!
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem! 15.08.2018 Heimischer Laubwald an jährliche Schwankungen der Regenmenge gut angepasst Das Motto der deutschen Nationalparks, „Natur Natur sein lassen“, gilt im Nationalpark Hainich auch in trockenen Sommern wie in diesem Jahr. So werden keine Ranger mit dem Wasserschlauch oder Gießkannen… Read More