Die Altstadt Erfurt

Über die Krämerbrücke zu den Einkaufsstraßen.

Erfurt wurde erstmals im Jahr 742 erwähnt, als Bonifatius das Bistum Erfurt gründete. Der erste frühmittelalterliche Stadtkern war bereits 1066 von einer Stadtmauer umgeben. Bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts war Erfurt neben Köln, Nürnberg und Magdeburg eine echte Großstadt. Langezeit lies größtenteils der Waidhandel die Geschäfte der Händler in der Stadt florieren. Zahlreiche Gebäude zeugen auch heute noch vom damaligen Reichtum der Patrizier.

Geprägt ist das Altstadtbild auch von vielen kleinen Handwerkerhäusern, diese kann man auf den Brücken Erfurts über den Fluss Gera bewundern. Die Altstadt von Erfurt ist geprägt von den Baustilen aus Gotik und Renaissance.

Die Krämerbrücke ist eines der Wahrzeichen von Erfurt und absolut sehenswert. Sie ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. Mehrere starke Sandsteinbögen überspannen die beiden Flussarme auf 120m Länge.

Ursprünglich fanden 62 schmale Häuser darauf Platz, heute sind diese auf 32 zusammengefasst. Heute bieten zahlreiche kleine Läden, meist mit ungewöhnlichen Geschäftsideen, Kunsthandwerk und Kreativem hier ihre Waren an. Linkshänder-Geschäft, Buchladen, Schokoladen-Manufaktur und noch vieles mehr lassen die Besucher aus dem Staunen und Entdecken nicht herauskommen.

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder zum WaldResort?

Über unser Kontaktformular haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen zu übermitteln! Genauso freuen wir uns auch auf Ihre Urlaubsanfrage, Anfrage zur HainICH-Auszeit oder Ihre Seminaranfrage.

Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein
Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein Hörselberg-Hainich Pressemitteilung vom 09.11.2018 Junger Wildkater zieht ins BUND-Wildkatzendorf Hütscheroda ein - seit knapp einer Woche erkundet "Emil" sein neues Zuhause Über zwei Monate ist es her als Wildkater „Oskar“ überraschend verstarb. Der Obduktionsbericht ergab das, dass 8jährige Tier an… Read More
Viele Besucher im Nationalpark Hainich
Viele Besucher im Nationalpark Hainich 24.10.2018 Herbstliches Farbspektakel und schönes Wetter lassen Naturbegeisterte in den Hainich strömen Das wunderschöne Herbstwetter bescherte dem leuchtend bunten Nationalpark Hainich hohe Besucherzahlen. Allein an den vergangenen drei Wochenenden stiegen über 13.000 Menschen die Stufen zum Baumkronenpfad hinauf und bestaunten… Read More
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem!
Trockenheit im Nationalpark Hainich: kein Problem! 15.08.2018 Heimischer Laubwald an jährliche Schwankungen der Regenmenge gut angepasst Das Motto der deutschen Nationalparks, „Natur Natur sein lassen“, gilt im Nationalpark Hainich auch in trockenen Sommern wie in diesem Jahr. So werden keine Ranger mit dem Wasserschlauch oder Gießkannen… Read More